Skype im Browser

Sehr viel kann man Online auf der Skype Webseite nicht machen. Weitestgehend sind  hier die Profil Angaben und einige Optionen um beispielsweise Geld einzuzahlen damit man eine eigene Telefonnummer von Skype zugewiesen bekommt auf die man schauen kann. Hier nutzt Skype noch lange nicht die Chance, die sich dem System eigentlich bieten würde. Dies ist jedoch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Skype zunächst nicht dazu gedacht war, um online zu chatten. Eigentlich war es ein reines System für die Internet - Telefonie. Schlussendlich verdient Microsoft hier auch nur dadurch sein Geld, dass die Nutzer sich das Guthaben online kaufen. Wenn User dies tun sollen sie möglichst gleich nicht nur das Programm, sondern auch die dazugehörigen Apps nutzen können.

Änderungen bei Skype

Mittlerweile hat sich jedoch einiges geändert, denn wenn der User es richtig macht, kann man Skype beispielsweise für die Videotelefonie auch im eigenen Browser nutzen. Es gibt dementsprechende Plugins, die dem User dies ermöglichen und sogar vereinfachen.
Was also bislang nur auf speziellen Seiten funktionierte, kann jetzt im ganz normalen Webbrowser gestartet werden. Skype for Web ist hier die richtige Internetseite, um alles über den Login zu erfahren. Dort loggt sich der Nutzer ein und schon kann es losgehen. Ein kleines Fenster öffnet sich in dem angeboten wird, die Skype Versionen die für das Web zuständig ist zu testen. Wurde dies bestätigt, sieht der User sofort sämtliche Kontakte, welche er auch auf der normalen App zur Verfügung hat. ebenfalls wird hier zu jeder Person der online Status gezeigt. Chatten kann man mit den Personen sofort. Um telefonieren zu können muss erst ein weiteres PlugIn heruntergeladen und dann installiert werden. Dies versorgt den User sofort mit der Videotelefonie und dem normalen Telefonieren.

Weitere Informationen hierzu

Wie man Skype auch Online im Browser nutzen kann:

Wie man sich Online in Skype einloggen kann